• Vorsorge
  • 1

Ruhestandsplanung aus Hamburg - Wir kümmern um Ihre Altersvorsorge

Vorsorge

Wer im Alter nicht von einer Grundsicherung leben möchte, sollte frühzeitig seinen Ruhestand planen. Den Weg zu einer finanziell unabhängigen Zukunft planen wir mit Ihnen gemeinsam. Ein möglicher Pflegefall soll Sie nicht an einem unbeschwerten Ruhestand hindern. Daher erläutern wir Ihnen Optionen zur Pflegefallvorsorge und, falls Sie Hinterbliebene absichern wollen, auch zu einem adäquaten Todesfallschutz.

 

Ruhestandsplanung

Ruhestand  

Warum erst den Ruhestand planen und nicht sofort mit der Altersvorsorge beginnen?

"Die (gesetzliche) Rente ist sicher" - dieser Aussage glaubt heute wohl kaum noch jemand. Daher gibt es eine Vielzahl von ergänzenden Altersvorsorgemöglichkeiten. In welchem Umfang und in welcher Art ergänzende Altersvorsorge betrieben werden sollte, steht damit aber noch nicht fest. Natürlich gibt es hierzu Faustformeln, wie z.B. 8% des Einkommens sollte monatlich für den Zweck der Altersvorsorge gespart werden oder die Zielgröße sollte bei 80% des aktuellen Nettoeinkommens liegen.
Solche Faustformeln suggerieren aus unsere Sicht eine falsche Sicherheit. Dazu zwei Fragestellungen:

  • Es sollte doch einen wesentlichen Unterschied machen, ob man mit 25 oder 50 Jahren beginnt für das Alter vorzusorgen.
  • Die Inflation kann einen erheblichen Anteil des heutigen Nettoeinkommens bis zum Rentenbeginn aufzerren. Sind dann noch 80% des damaligen Einkommens ausreichend?

Daher steht in unserer Finanzberatung zum Thema Altersvorsorge zunächst die Ruhestandsplanung im Fokus. Wir verschaffen uns mit Ihnen gemeinsam zunächst einen Überblick über  Ansprüche aus allen bestehenden Altersvorsorgeverträgen. Dies können sein:

  • Gesetzliche Rentenversicherung, Versorgungswerk- oder Pensionsansprüch
  • betriebliche Altersvorsorge (Arbeitnehmer- und arbeitgeberfinanziert) - z.B. Direktversicherung, Pensionskasse, Unterstützungskasse, Pensionsfonds, Direktzusage
  • private Altersvorsoge - z.B. Basisrente (Rürup-Rente), Riester-Rente (AVmG), Kapitallebensversicherungen, garantierte oder fondsgebundene Rentenversicherungen

 

Im Anschluss können wir unter Berücksichtigung von diversen Parametern wie

  • gewünschte Rente im Ruhestand
  • gewünschten Rentenbeginn
  • Inflationserwartung
  • Renditeerwartung
  • Lebenserwartung

eine Prognoserechnung erstellen. Ferner spielen wir mit Ihnen Szenarien (z.B. veränderte Inflationsrate) durch, um Ihnen ein Gefühl für die Auswirkungen solcher Änderungen zu geben. Die Auswertung erfolgt IT-gestützt und wird Ihnen zur Verfügung gestellt.

Erst jetzt ist es sinnvoll eine mögliche Rentenlücke zu identifizieren! Wir sind uns allerdings auch darüber bewusst, dass es aufgrund geänderter Marktbedingungen (z.B. Niedrigzinsphase) oder Änderungen Ihrer persönlichen Lebensumstände zu Zielabweichungen kommen kann. Daher empfehlen wir unsere Ruhestandsplanung ca. alle 5 Jahre zu aktualisieren. Unsere Finanzberatung führen wir mit Ihnen gerne persönlich in Hamburg oder auch digital deutschlandweit durch.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin zur Ruhestandsplanung!

 

Altersvorsorge schließt sich der Ruhestandsplanung an - ganzheitliche Finanzberatung aus Hamburg!

Sollten wir in der Ruhestandsplanung eine Rentenlücke ermittelt haben, also die bestehenden Altersvorsorgemaßnahmen nicht ausreichend sein, um Ihre Ziele für den Ruhestand realistisch zu erreichen, so müssen geeignete Altersvorsorgeprodukte gefunden werden.

Kriterien für eine Auswahl geeigneter Produkte sind u.a.:

  • Ihre persönliche finanzielle Risikobereitschaft - diese messen wir mit einem wissenschaftlich fundierten Test
  • Nachhaltigkeitskriterien (sog. ESG-Kriterien)
  • Ihr beruflicher Status (z.B. Angestellt, Verbeamtet, Freiberuflich, Selbstständig)
  • Auszahlungszeitpunkt (z.B. zum oder vor dem gesetzlichen Rentenbeginn, unabhängig davon)
  • Wahlmöglichkeit Kapital und / oder Rente
  • Verfügbarkeit in der Ansparphase (z.B. Kündbarkeit)
  • Pfändungssicherheit
  • Subventionsmöglichkeiten in der Ansparphase (z.B. Zulagen und / oder steuerliche Förderung)
  • Steuerliche Behandlung in der Auszahlphase
  • Integrationsmöglichkeit einen Hinterbliebenenschutzes und / oder einer Berufsunfähigkeitsabsicherung
  • Auszahlung im Ausland möglich (z.B. EU oder weltweit)

In unserer Finanzberatung besprechen wir zunächst diese und weitere Auswahlkriterien mit Ihnen und bestimmen, wie deren Ausgestaltung für Sie persönlich sein soll. Zudem klären wir Ihre allgemeinen Fragen zur Altersvorsorge in diesem Termin in unserem Büro in Hamburg oder digital.

Auf Basis der festgelegten Kriterien identifizieren wir im Anschluss mit unserem Know-How und unterschiedlichen Vergleichstools die für Sie passenden Produktmöglichkeiten. Diese Produkte stellen wir Ihnen im Folgetermin konkret vor. Dabei ist unsere Auswahl ergebnisoffen. Es kann sich um herkömmliche Produkte der Altersvorsorge, aber auch um Kapitalanlageprodukte oder Immobilien handeln. Wir besprechen ausführlich die Vor- und Nachteile der Produkte hinsichtlich der von Ihnen gewünschten Kriterien für Ihre Altersvorsorge und beantworte alle konkreten Fragen von Ihnen. Häufig wird Ihre Entscheidung ein Kompromiss sein müssen, da nur selten alle gewünschten Kriterien von einem Produkt erfüllt werden! Gerade bei dieser Entscheidungsfindung stehen wir mit Rat und Tat zur Seite!

Nach Ihrer Entscheidung begleiten wir den gesamten Prozess der Umsetzung: Von der Antragsvorbereitung, über die Antragsprüfung und -Einreichung bis hin zur Vertragskontrolle! Nachdem ein Altersvorsorgevertrag zustande gekommen ist, betreuen wir diesen Dauerhaft. D.h. wir stehen für Fragen zum dem Vertrag zur Verfügung, kommen aber auch proaktiv auf Sie zu, falls wir Änderungs- oder Anpassungsbedarf sehen!

Termin vereinbaren und geeignete Produkte für Ihre Altersvorsorge erhalten!

 nach oben

Pflegefallvorsorge

Pflegefall  

Warum ist eine ergänzende Pflegeversicherung sinnvoll?

  • aufgrund demografischer Entwicklung ist mit steigender Zahl von Pflegebedürftigen und immer weniger Beitragszahlern in der Pflegepflichtversicherung zu rechnen
  • trotz der Ausweitung des Leistungsumfangs der Pflegepflichtversicherung, ist die monatliche Kostenbelastung von Pflegebedürftigen weiter gestiegen
  • der Wunsch nach Pflege in den eigenen vier Wänden ist hoch, kann aber selten vollständig von Angehörigen übernommen werden. Professionelle, ambulante Pflege in einem Umfang der über das gesetzliche Niveau hinaus geht und somit mehr als das Lebensnotwendige darstellt ist teuer und wird nicht von der Pflegepflichtversicherung übernommen
  • grundsätzlich wird eine umfassende und menschliche Pflege in der Zukunft aufgrund der hohen Personalkosten deutlich teurer werden!

Was gibt es bei der Wahl einer Pflegeversicherung zu beachten?

  • welche Art der Absicherung ist gewünscht: Kostenerstattung oder pauschale Leistung unabhängig von den tatsächlichen Kosten?
  • ab welchem Pflegegrad soll die Versicherung leisten?
  • soll es einen Schutz vor Beitragssteigerungen in der Zukunft geben?
  • nicht zu lange mit einer Entscheidung Zeit lassen, da ein guter Gesundheitszustand ein wichtiges Kriterium für Erhalt des vollen Versicherungsschutzes ist
  • eventuell Einschluss einer Pflegeoption bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung möglich

Was können wir mit unserer Finanzberatung zur Pflegefallvorsorge für Sie tun?

  • Vermittlung eines Einblicks in die Gesamtmaterie Pflegefall: Neben einem ergänzenden Versicherungsschutz sollte man sich auch mit Themen wie Patientenverfügung, Generallvollmacht, Sorgerechtsverfügung, etc. auseinandersetzen.
  • Ermittlung der für Ihren Bedarf optimalen Produktkombination: Art der Pflegezusatzversicherung sowie Höhe der Absicherung und zukünftige Anpassungsmöglichkeiten
  • Auswahl zuverlässiger Anbieter: Die Pflegezusatzversicherung wird Sie, wie die Krankenversicherung, ein Leben lang begleiten. Wir sprechen hier also in der Regel über einen Planungshorizont von mehreren Jahrzenten. Daher spielt die finanzielle Stabilität der Anbieter bei der heutigen Auswahl eine wichtige Rolle.
  • Unterstützung bei der Gesundheitsprüfung: Versicherer können nur bei Antragstellung darüber entscheiden, ob sie Ihnen Versicherungsschutz bieten und zu welchen Konditionen. Daher müssen Sie als Antragsteller umfassende Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand machen. Unsere Finanzberatung findet in unserem Büro in Hamburg oder digital statt.

Jetzt Termin zur Finanzberatung für die Pflegefallvorsorge vereinbaren!

nach oben

Todesfallschutz

Todesfallschutz  

Warum sollten Sie sich finanziell für den Todesfall absichern?

  1. Familienabsicherung: Partner oder Kinder die von Ihrem Erwerbseinkommen abhängig sind, sollten für Ihren Todesfall finanziell abgesichert werden.
  2. Darlehensabsicherung: Entweder sogar zwingende Voraussetzung für eine Darlehensgewährung für eine Immobilie oder sinnvolle Absicherung, damit die Familie mit einem Angehörigen nicht auch gleich noch das Eigenheim verliert.
  3. Unternehmensabsicherung: Häufig auch als Keyman Versicherung bezeichnet. Schlüsselpersonen in einem Unternehmen sind häufig nur schwer oder gar nicht zu ersetzen. Für deren Todesfall kann daher eine Versicherungsleistung vereinbart werden, um mögliche Liquditätsengpässe überbrücken zu können.

Was gibt es beim Abschluss eines Todesfallschutzes zu beachten?

  • nicht mit einer Kapitalanlage verwechseln bzw. koppeln, gute Risikolebensversicherer haben nicht unbedingt gute Anlageprodukte
  • Einfluss von Alter, gesundheitlicher Zustand, Raucher-/ Nicht-Raucher – Status und evtl. ausgeübter Beruf auf die Höhe der Beiträge

Was kann L&R FinanzKonzepte mit seiner Finanzberatung für den Todesfallschutz für Sie tun?

  • Optimale Gestaltung des Versicherungsverlaufs in Abhängigkeit von dem Absicherungszweck, z.B. kostant, linear fallend, annuitätisch fallend, Zeitrente.
  • Ermitteln des passenden Versicherungsschutzes im individuellen Fall und in Abhängigkeit von der Lebenssituation, z.B. Absicherungsdauer, Absicherungshöhe und Anzahl Verträge, verbundene Lebensversicherung, Einzelvertrag.
  • Erbschaftssteuerliche Optimierung der Vertragsgestaltung, z.B. sogenannte Über-Kreuz-Versicherung für den Todesfall sowie Hinweise auf ergänzend sinnvolle Erstellung eines Testaments.
  • Unterstützung bei der Risikoprüfung: Versicherer können nur bei Antragstellung darüber entscheiden, ob sie Ihnen Versicherungsschutz bieten und zu welchen Konditionen. Daher müssen Sie als Antragsteller umfassende Angaben zu Ihrem Gesundheitszustand und ggf. zu Ihrer Einkommens- und Vermögenssituation machen. Wir beraten Sie dazu persönlich in unserem Büro in Hamburg oder digital.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Finanzberatungstermin zum Todesfallschutz!

 nach oben

Telefonkontakt

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie uns an!
040 / 180 44 590-0

Email Nachricht senden

Newsletter Newsletter abonnieren

 
Whofinance
Tobias Riefe L&R FinanzKonzepte
 
4.80von 5 Sternen346 Kundenempfehlungen
 

 

 

Mikogo Sitzungslogin und Start

Sitzung beitreten
Sitzungsnummer:
Ihr Name:
 
  Powered by Mikogo
Sitzungslogin
powered by Mikogo
Sitzungsnummer:
Ihr Name:
Passwort:
 
  Verbindungsart:
Verbindungsprogramm
HTML Viewer